Jordanien

Warum Jordanien?

Jordanien nimmt als Nachbar Syriens Hunderttausende von Flüchtlingen auf. Die jordanische Bevölkerung hilft bisher bereitwillig, aber die Umstände werden zunehmend schwieriger. Seit 2013 unterstützen wir Flüchtlinge und gefährdete Jordanier bei der Sicherung ihrer Grundbedürfnisse. Von Jordanien aus verwalten wir auch unsere Programme in Jemen und Syrien.

Provinzen und Zielgruppen

  • Irbid
  • Zarqa
  • Madaba
  • Baqa’a

In Jordanien arbeitet ZOA sowohl mit Flüchtlingen als auch mit den aufnehmenden Gemeinden zusammen.

  • Friedensförderung
  • Food security & Livelihoods
  • Basic Education

Was wir in Jordanien tun

Jordanien ist eines der Länder, die am stärksten von der Syrienkrise betroffenen sind. Flüchtlinge aus Syrien fliehen seit 2011 hier her; das Land verzeichnet damit den zweithöchsten Anteil an Flüchtlingen im Vergleich zu seiner Bevölkerung in der Welt. Derzeit stehen die syrischen Flüchtlinge in Jordanien nach wie vor vor vor großen Herausforderungen, die zu großen Bedürfnissen, Verwundbarkeit und Sicherheitsrisiken führen. Leider wählen viele Flüchtlinge in ihrem Überlebenskampf Mechanismen, die ihnen schaden könnten, darunter die Senkung des Lebensmittelverbrauchs, den Schulabbruch ihrer Kinder oder die Aufnahme einer informellen oder gefährlichen Beschäftigung. Über 85 % der Flüchtlinge bleiben nicht in Lagern, sondern in der Nähe von städtischen Gebieten in minderwertigen Unterkünften mit begrenzten grundlegenden Einrichtungen und Dienstleistungen.

Unterstützung von Frauen

ZOA unterstützt Flüchtlingsfrauen und schutzbedürftige jordanische Frauen aus den Aufnahmegemeinschaften, indem wir ihr seelisch-soziales Wohlbefinden verbessern, ihre Fähigkeiten zum Zugang zu verschiedenen Lebensgrundlagen stärken und ihr Gefühl von Würde und Selbstbestimmung wiederherstellen.

Die Gemeinschaftszentren von ZOA haben den sozialen Zusammenhalt zwischen Flüchtlingen und Aufnahmegemeinden verbessert.

Die Gemeinschaftszentren bieten einen sicheren Ort für Frauen und Kinder. Es ist wunderbar, Kinder zu erleben, die wieder zu neuem Leben erwachen, die Gesellschaft neuer Freunde genießen, neue Fähigkeiten erlernen und wieder zu Kindern werden.

Verbesserung der Lebensgrundlagen

Im Jahr 2018 hat ZOA ein Projekt gestartet, um den Zugang zu Fähigkeiten, Beschäftigung und Einkommen für syrische Flüchtlinge und gefährdete Jordanier (insbesondere Frauen und Menschen mit Behinderungen) im Blumenanbau zu verbessern.