ZOA-Mitarbeiter getötet in Tigray, Äthiopien

Apeldoorn / Addis Abeba, 30. Dezember 2020

Die humanitäre Organisation ZOA ist tief erschüttert über den Tod eines Kollegen in Tigray, Äthiopien. „Wir bestätigen mit großer Trauer, dass unser Kollege während des jüngsten Konflikts ermordet wurde, während er für ZOA im Hitsats Refugee Camp in Tigray im Einsatz war.“, erklärte Edwin Visser, Chief Programme Officer des ZOA Hauptsitzes in den Niederlanden. „Unsere Gedanken und Gebete gehen an seine Freunde und Familie.“

Der 52-jährige Mitarbeiter arbeitete seit mehr als 10 Jahren für ZOA und hinterlässt eine Frau und sieben Kinder. Visser:  „Als Organisation empfinden wir tiefes Mitgefühl mit seiner Frau und seinen Kindern in ihrem Kummer.“

ZOA betont, dass humanitäre Mitarbeiter jederzeit geschützt werden müssen und dass jede Form von Gewalt gegen sie inakzeptabel ist. Die Ermordung eines Mitarbeiters, der für ein Friedensförderungsprojekt in das Gebiet entsandt war, empfinden wird als unfassbar tragisch. Er hinterlässt eine Frau und sieben Kinder.

Die Region Tigray hatte Ende 2020 durch den Ausbruch eines Krieges am 4. November und die anschließende humanitäre Notsituation weltweite Aufmerksamkeit erregt. Die Lage in der äthiopischen Region hat sich inzwischen derart zugespitzt, dass ZOA gemeinsam mit unserer Partnerorganisation Word & Daad (Wort & Tat) öffentlich einen sofortigen Zugang von Hilfsorganisationen zum Konfliktgebiet gefordert hat. An der Grenze der Region Tigray, sowohl in Äthiopien als auch im Sudan, leisteten beide Organisationen bereits erste Hilfe für Menschen, die aus Tigray und anderen Konfliktgebieten geflohen waren. Bisher hat der Konflikt rund 950.000 Menschen vertrieben und Tausende Menschen getötet, zu denen nun auch einer unserer Mitarbeiter zählt.

ZOA bittet um Verständnis, dass der Name des Verstorbenen nicht öffentlich genannt werden wird. Den gesamten Zeitungsartikel des Vorfalls können Sie unter pressfrom.info lesen.

Mehr Informationen zum Konflikt in Tigray und ZOAs Einsatz erhalten Sie unter

ZOA in Äthiopien