Was bedeutet ZOA?

Die Hilfsorganisation ZOA hat einen besonderen Namen. Doch wofür stehen diese drei Buchstaben eigentlich?

Mit mehr als siebzig Mitarbeitern im Büro in Apeldoorn und Deutschland sowie Hunderten von Außendienstmitarbeitern auf der ganzen Welt ist es schwer vorstellbar, aber ZOA wurde 1973 in einem kleinen Studentenzimmer in Groningen (Niederlande) gegründet. Eine Gruppe von Schülern war damals von der schwierigen Situation der Bootsflüchtlinge in Südostasien berührt und beschloss zu helfen. Die Männer schafften es, so viel Geld zu sammeln, dass sie bald anfingen, Feldarbeiter zu entsenden. Es dauerte nicht lange, bis sie ihre Aktivitäten auf Laos und Kambodscha ausdehnen konnten.

ZOA Flüchtlingshilfe

Da ZOA ursprünglich nur in Vietnam arbeitete, wurde die Organisation der Studenten als Südvietnam-Hilfskomitee bezeichnet. Dieser Name wurde 1976 in Stichting Comité Hulpverlening Zuid-Vietnam umbenannt, das dann wieder in ZOA-Flüchtlingshilfe geändert wurde. ZOA stand dabei für Südostasien (niederländische Schreibweise). Seit 2011 ist unser offizieller Name ZOA, denn ZOA ist längst mehr als nur Flüchtlingshilfe.

Südostasien

Der Name ZOA bedeutet also einfach Südostasien. Heute sind wir nicht mehr nur dort, sondern auch in 15 Ländern im Mittleren Osten, in Afrika und Südamerika tätig. Aus einem kleinen Club in Groningen ist ZOA zu einer großen internationalen Hilfsorganisation geworden, die jedes Jahr Millionen von Menschen hilft. Nach der Nothilfephase konzentrieren wir uns auf den Wiederaufbau der Gesellschaft. In der Wiederaufbauphase arbeiten wir mit der lokalen Bevölkerung zusammen, um nachhaltige und tragfähige Ergebnisse zu erzielen. Auf diese Weise setzen wir Zeichen der Hoffnung in einer zerbrochenen Welt. Wir rufen unsere Unterstützer und Partner auf der ganzen Welt auf, sich zu engagieren .

 

Für uns bei ZOA kennt die Nächstenliebe keine Grenzen: Wir helfen Opfern von Naturkatastrophen und bewaffneten Konflikten auf der ganzen Welt. Das fängt bei der Soforthilfe an, aber wir bleiben auch dann noch, bis die Menschen wieder auf eigenen Beinen stehen.

Helfen auch Sie mit?
Ja, ich möchte die Arbeit von ZOA unterstützen!

Lesen Sie mehr über
ZOAs Entstehungsgeschichte