WASH: Wasser, Sanitär und Hygiene

Water, sanitation and hygiene

WASH verbessert Leben

Die übergeordnete Mission von ZOA ist es, einen positiven Wandel auf Gemeindeebene zu gewährleisten, indem wir Frauen, Männer, Mädchen und Jungen dabei unterstützt, ein würdiges und belastbares Leben zu führen. Sauberes Trinkwasser und grundlegende sanitäre Einrichtungen sind von größter Bedeutung für das Überleben und Wohlbefinden des Menschen.

Wenn es um WASH geht, setzt sich ZOA für einen besseren nachhaltigen Zugang zu sauberem Wasser und angemessenen sanitären Einrichtungen ein. Zudem sollen mehr Menschen, die in fragilen Kontexten leben, insbesondere Frauen und Mädchen, angemessene Hygienepraktiken anwenden. Die Arbeit auf lokaler Ebene bietet ZOA den Vorteil, die Situation vor Ort wirklich zu verstehen. ZOA verfügt über umfangreiche Erfahrung in städtischen und ländlichen WASH-Projekten in Afrika und Asien.

Was wir tun

Notfälle und Krisen

Sauberes und sicheres Wasser ist eine grundlegende und lebensrettende Notwendigkeit für jeden Menschen auf der Erde. Nach wie vor sterben jährlich Millionen von Menschen, vor allem Kinder, oder sind durch eine Vielzahl von wasserbedingten Krankheiten schwer krank. Dabei sind viele dieser Krankheiten leicht vermeidbar. ZOA liefert sauberes Trinkwasser in Konfliktsituationen oder Katastrophen, in denen sich der begrenzte oder schlechte Zugang zu Wasser und sanitären Einrichtungen weiter verschärft. Zusammen mit lokalen Organisationen und Unternehmen baut ZOA eine neue oder saniert die bestehende, aber beschädigte Wasserversorgung. Die technischen Lösungen sind an die jeweilige Situation angepasst und reichen von extrem tiefen Bohrungen bis hin zu Regenwasser- oder Nebelgewinnungstechniken.

Stell dir vor, du müsstest dich jeden Tag und jede Nacht im Gebüsch erleichtern...

Mehr Menschenwürde

Stellen Sie sich vor, Sie müssten sich Tag und Nacht, bei Regen oder Sonnenschein im Gebüsch erleichtern. Ein Mangel an angemessenen sanitären Einrichtungen führt nicht nur zu Krankheiten, sondern beraubt auch die Menschen ihrer Menschenwürde. Der Zugang zu und die Nutzung von hygienischen Sanitäranlagen sowie die Abschaffung der offenen Stuhlgänge sind für die öffentliche Gesundheit von entscheidender Bedeutung.

Für ZOA ist Hygiene viel mehr als nur Toiletten und beinhaltet die sichere Entsorgung von menschlichen Ausscheidungen (einschließlich Sammlung, Transport und Entsorgung). ZOA fördert Community Led Total Sanitation (CLTS), wobei eine komplette Gemeinschaft zusammenarbeiten wird, um lokalisierte Lösungen zu finden.

Evidenzbasierte Programme zur Verhaltensänderung

Wenn Menschen motiviert werden, gute Hygiene zu praktizieren – insbesondere das Händewaschen mit Seife – werden die gesundheitlichen Vorteile von Wasser- und Sanitärmaßnahmen deutlich erhöht. Ernsthafte Bemühungen zur Verhaltensänderung erfordern ernsthafte Investitionen und professionelle Fähigkeiten. Solche Veränderungen müssen freiwillig sein und treten typischerweise nur auf, wenn Menschen sich ändern wollen. ZOA verwendet evidenzbasierte Programme zur Verhaltensänderung, die auf den Erfahrungen, Wünschen und Möglichkeiten der Menschen basieren, mit denen wir zusammenarbeiten.

Um den größten Einfluss auf die öffentliche Gesundheit zu haben, kombiniert ZOA Wasserversorgung, Abwasserentsorgung und Hygieneförderung.

Netzwerke/Partner

ZOA beteiligt sich an mehreren Netzwerken und arbeitet mit anderen NGO’s zusammen, um die Wirkung unserer Projekte zu erhöhen.

ZOA ist Mitglied der Netherlands Water Partnership (NWP).
In den Ländern arbeitet ZOA mit dem UN WASH Cluster, Regierungen und lokalen Partnern zusammen.