Das ist ZOA

Wer wir sind

Katastrophen geschehen ungeplant. Ebenso politische oder soziale Konflikte. Niemand kann sie verhindern, aber viele sind von ihnen betroffen. Angst und Trauer nehmen oft die Überhand. Unterkunft, Verpflegung und Wasser sind ein tägliches Anliegen. Wann wird alles wieder so, wie es einmal war?

Über ZOA

ZOA bietet Hilfe, Hoffnung und Wiederaufbau (Relief, Hope, Recovery) für Opfer von Katastrophen und Konflikten. Da wir in den Bereichen selbst aktiv sind, wissen wir, was die Menschen brauchen. Zuerst konzentrieren wir uns auf ihre Grundbedürfnisse wie Nahrung, Wasser und Unterkünfte. Arbeit, Bildung und Infrastruktur kommen später hinzu. Dabei konzentrieren wir uns sowohl auf die Nothilfe als auch auf den nachhaltigen Wiederaufbau.

Langfristig

Der Wiederaufbau erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung. So können Teilnehmer beispielsweise als Programmmitarbeiter, Sicherheitspersonal oder Lehrer arbeiten. Ebenfalls beziehen wir Regierungen, Kirchen und Banken in unsere Arbeit mit ein. So entsteht eine nachhaltige Lösung der Konflikte von innen nach außen. Eine stabile Basis für die Zukunft kann so realisiert werden.

Hilfe, Hoffnung und Wiederaufbau

Insgesamt beschäftigt unsere Organisation mehr als 1000 Mitarbeiter weltweit. Dies sind vor allem Menschen aus den Katastrophen- und Konfliktgebieten selbst. Wir verfügen über permanente Teams in Deutschland, unserer Hauptverwaltung in den Niederlanden und den Länderbüros. Zusätzlich werden wir von Tausenden von Freiwilligen unterstützt. Gemeinsam engagieren wir uns für Hilfe, Hoffnung und Wiederaufbau in Katastrophen- und Konfliktgebieten. Damit alles so wird, wie es einmal war. Und vielleicht sogar besser.

ZOA Deutschland

Am 25. September 2017 wurde die ZOA Germany gGmbH in Rheine gegründet. Sie ist wurde beim Amtsgericht Rheine registriert und am 21. Dezember vom Finanzamt Steinfurt als gemeinnützige Körperschaft mit Sitz in Rheine anerkannt. Im Jahr 2018 ist die ZOA Geschäftsstelle nach Bonn umgezogen.

Die Stiftung ZOA Niederlande und ZOA Deutschland gemeinnützige GmbH sind programmatisch miteinander verbunden, aber unterschiedliche rechtliche Organisationen mit Registrierungen in den Niederlanden und Deutschland. Beide Organisationen teilen sich die Arbeit. Die Stiftung ZOA Niederlande setzt die internationale Programmarbeit um und trägt das internationale Management. Währenddessen steht die ZOA Germany gGmbH im Kontakt mit Gebern in Deutschland und baut Beziehungen zu institutionellen Gebern wie dem Auswärtigen Amt, Bengo/BMZ, den Schmitz-Stiftungen und anderen Stiftungen, Unternehmen sowie privaten Gebern auf.

Ziel beider Organisationen ist es, eine bessere Arbeitsgrundlage für die Erreichung der Ziele von ZOA in unseren Programmländern zu schaffen und so mehr Menschen in Not erreichen zu können. Auch eine Mitarbeit beziehungsweise Mitgliedschaft in entwicklungspolitischen Verbänden wie VENRO und EU-CORD streben wir mit ZOA Deutschland an.

Rückblick 2018

ZoaTFNZSouthSudaneserefugeeswithHelenManson 123

Was für eine wunderbare Arbeit konnten wir 2018 leisten! Und das hätten wir ohne Ihre Hilfe nie geschafft. Darum möchten sich ZOA und alle seine Mitarbeiter bei Ihnen bedanken. Sehen Sie die besten Fotos und eine Zusammenfassung der Arbeit von ZOA in 2018 hier:

Rückblick 2018

ZOA - Signs of Hope

(Internationale Version) ZOA's Motivation und Einsatz in der Zusammenfassung