Kinder sicher spielen lassen

Projekt abgeschlossen

Tausende von Kleinkindern aus dem Südsudan sind allein in Äthiopien angekommen. Sie haben Angst, sind traumatisiert und wissen nicht, wohin sie gehen sollen. 

Es ist ein herzzerreißendes Bild: dreijährige Kinder, die ohne Mutter allein auf der Flucht sind. Sie sind bestrebt, einen sicheren Ort zu finden. Für Tausende von kleinen Kindern aus dem Südsudan ist das die harte Realität. Die Eltern sind während der Flucht gestorben oder verloren gegangen. Sie sind alle allein. Krieg und Gewalt haben ihr junges Leben auf den Kopf gestellt. Viele Kinder leiden unter psychischen Beschwerden, haben Angst und sind oft voller posttraumatischem Stress. Wir können das nicht zulassen!

Wir engagieren uns für das Schicksal dieser Kinder. An der südsudanesischen Grenze zu Äthiopien kümmern wir uns um sie. In einem der kinderfreundlichen Räume bieten wir ihnen einen sicheren Platz.

In den kinderfreundlichen Räumen können die Kinder sicher sein:

  • Lernen In den Klassenzimmern lernen die Kinder Rechnen, Schreiben und Englisch
  • Verarbeitung Sie erhalten Hilfe bei der Bewältigung ihrer Traumata.
  • Kind sein Sie können gemeinsam auf abgesicherten Flächen spielen.

Jedes Kind verdient die Chance, sich in einer sicheren Umgebung zu entwickeln. Deshalb wollen wir weiterhin mit Ihnen für die gefährdeten Flüchtlinge aus dem Südsudan zusammenarbeiten.

Finanzierung

Dank zahlreicher Spenden konnte die Finanzierung dieses Projekts abgeschlossen werden.

 

Lesen Sie mehr über
ZOA in Äthiopien