Ein eigenes Einkommen für Frauen

Laufendes Projekt

Nach der Vertreibung der Taliban ist die erste Hürde auf dem Weg zum Frieden für Afghanistan geschafft. Trotzdem ist es für viele afghanische Frauen noch immer schwierig, ein Einkommen zu erzielen. Dies ist nötig, um sich selbst und ihre Familien zu ernähren. Ein wirtschaftlich starkes Afghanistan braucht starke Frauen. Daher will ZOA sie mit Selbsthilfegruppen unterstützen. 

Jahrzehntelange Kriege und Gewalttaten haben das afghanische Volk schwer getroffen. Vor allem für Frauen und Mädchen war das Leben unter den Taliban sehr schwierig. Denn sie durften nicht zur Schule gehen, nicht allein auf die Straße und mussten eine Burka tragen. Inzwischen sind die Taliban vertrieben worden, aber das Leben ist für afghanische Frauen immer noch sehr schwierig. Sie sind oft Analphabeten, haben keinen Zugang zu Finanzdienstleistungen und können keine eigenen Unternehmen gründen.

ZOA bringt diese Frauen in Selbsthilfegruppen zusammen, woraufhin wir ihnen auf folgende Weise helfen:

  • Spar- und Kreditgruppen 15 bis 20 Frauen lernen in einer Spar- und Kreditgruppe unter der Leitung einer ZOA-Mitarbeiterin, wie man gemeinsam ein Unternehmen gründet
  • Geld hinterlegen Die Frauen lernen alles über Finanzen und die Führung eines Unternehmens. Sie bekommen kein Geld von ZOA, sondern hinterlegen Geld oder Waren selbst

Helfen Sie mit

Die Selbsthilfegruppen sind eine gute Möglichkeit, Frauen dabei zu helfen, ihr eigenes Einkommen zu verdienen. Ein guter Schritt zu einer eigenständigen Existenz! In drei Jahren wollen wir 200 Frauengruppen mit jeweils etwa 20 Mitgliedern gründen. Damit können wir 4000 afghanischen Frauen helfen. Helfen Sie mit?

Im Falle einer Mehrfachspende verwenden wir Ihre Spende, sobald das Projekt abgeschlossen ist, für ein gleichwertiges Projekt.

Lesen Sie mehr über
ZOA in Afghanistan