Bessere Ernten für afghanische Bauern

Laufendes Projekt

Unkraut ist für viele Bauern im Norden Afghanistans ein Hindernis. Denn es hemmt das Wachstum von Getreide und lässt die Ernte deutlich geringer ausfallen. Dies hat Folgen für die Nahrungsmittelversorgung in der Region. ZOA hilft ihnen, diesem Problem zu begegnen.

Obwohl viele Bauern mit dem Einsatz von Herbiziden vertraut sind, wissen sie oft nicht, wie sie diese so effektiv wie möglich einsetzen können. Darüber hinaus warten viele Landwirte oft zu lange damit, sie einzusetzen, um Kosten zu sparen. Dies ist der Ernte nicht von Vorteil.

In einem speziellen Kurs von zwölf Wochen vermitteln wir diesen Bauern, wie sie Unkraut so effektiv wie möglich bekämpfen können. Dann erhalten sie achtzehn Wochen Coaching auf ihrem eigenen Hof, um das Wissen richtig anzuwenden.

 

  • In einem Kurs lernen die Bauern, wie man Unkraut effektiv bekämpft
  • Danach erhalten sie ein Coaching auf dem eigenen Bauernhof

Dies wird voraussichtlich zu einem Produktionsanstieg von nicht weniger als dreißig Prozent führen. Mit fast 2000 teilnehmenden Landwirten wird dies einen großen Beitrag zur Nahrungsmittelversorgung in diesem Gebiet leisten. Ein enormer Fortschritt für Familien und die lokale Wirtschaft!

Für dieses Projekt arbeitet ZOA mit der amerikanischen Regierungsorganisation USAID zusammen.

Lesen Sie mehr über
ZOA in Afghanistan