Die UN-Flüchtlingsagentur hat heute die neuen Flüchtlingszahlen bekannt gegeben. Zum sechsten Mal in Folge ist diese Zahl wieder gestiegen. Im Jahr 2018 waren 70,8 Millionen Menschen auf der Flucht – ein historischer Tiefpunkt. Aber was bedeutet das eigentlich? In diesem Artikel listen wir eine Reihe von Fakten und ihre Bedeutung auf:

  • 70,8 Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg und Unsicherheit Das ist mehr als die Bevölkerung von Thailand und der Türkei zusammengenommen.
  • Täglich sind 37.000 Menschen auf der Flucht Das sind 25 Flüchtlinge pro Minute, einer alle 2,5 Sekunden.
  • 80% der Flüchtlinge fliehen in ein Nachbarland Die meisten Flüchtlinge fliehen nicht weit von ihrer Heimat und bleiben in einer bekannten Region.
  • Die Hälfte der Flüchtlinge sind Kinder 50% der Flüchtlinge sind noch unter 18 Jahre alt.
  • 110.000 Kinder sind ganz allein auf der Flucht Darunter sogar 2.800 Kinder im Alter von fünf Jahren oder jünger.
  • Syrien, Afghanistan, Südsudan und Myanmar Fast die Hälfte (49%) aller Flüchtlinge kommt aus diesen Ländern.

Hier finden Sie den vollständigen Beitrag der UN-Flüchtlingsagentur anlässlich des Weltflüchtlingstags.

Für uns bei ZOA kennt die Nächstenliebe keine Landesgrenzen: Wir helfen Opfern von Naturkatastrophen und bewaffneten Konflikten auf der ganzen Welt. Das fängt bei der Soforthilfe an, aber wir bleiben auch dann noch, bis die Menschen wieder auf eigenen Beinen stehen.

Helfen auch Sie mit?
Ja, ich möchte die Arbeit von ZOA unterstützen!