Winterhilfe in Afghanistan und Syrien

Im Januar waren die Temperaturen unter anderem in Afghanistan und Syrien so niedrig, dass ZOA einen Winteralarm auslöste. Gemeinsam mit Ihnen könnten wir vielen Menschen helfen, die den Winter in zerstörten Häusern oder sogar nur in Zelten verbringen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Die Kombination von Konflikt und Naturkatastrophen macht Afghanistan zu einer der komplexesten humanitären Krisen der Welt. Gerade im Winter ist das Leben nicht leicht.

In einigen Bereichen ist die Temperatur nicht nur stetig unter Null, sondern kann sogar auf -22° Grad sinken! Ein ZOA-Mitarbeiter sagt: “In vielen Gebieten hier haben die Afghanen sehr schlecht isolierte Häuser. Aber jedes Jahr wird die Zahl der Menschen, die überhaupt kein Haus haben, immer größer….”.

Viele Afghanen müssen in einem Zelt überleben. Und das ist in der eisigen Winterkälte nicht einfach. Deshalb hat ZOA im Januar einen Winteralarm für Afghanistan, aber auch beispielsweise Syrien und den Irak ausgesprochen. Durch verschiedene Projekte konnten wir Winterhilfe für diejenigen leisten, die sie am meisten brauchten!

IMG3145 Medium

Winterhilfe Afghanistan

Glücklicherweise konnten wir in Afghanistan in dieser Situation viel bewirken. Bereits mehr als 350 Familien halfen wir mit Winterhilfe und sauberem Trinkwasser. Die warme Winterkleidung und die dicken Decken boten diesen Familien einen gewissen Schutz vor der Kälte. Zusätzlich haben wir mehr als 400 Familien mit Geld versorgt, mit dem sie das kaufen können, was ihre Familien am meisten brauchen. In vielen Fällen handelt es sich dabei um Lebensmittel.

  • Warme Winterbekleidung 350 Familien erhielten warme Kleidung gegen die Kälte
  • Decken 350 Familien erhielten dicke Decken.
  • Geld für den Kauf von Lebensmitteln 400 Familien erhielten Geld, um das zu kaufen, was sie am meisten brauchen
Winterization Kit distribution process in presence of DoRR representitive Said Talib for Faryab IDPs in Pul e Khrasan area  2018

Winterhilfe Syrien

Auch in Syrien war Hilfe dringend erforderlich. Nicht jeder hat den Luxus eines gut isolierten Hauses. Kollegin Inge sagt: “Zwischen den völlig zerstörten Stadtteilen sieht man Menschen, die in Zelten leben. Sie müssen dort in der Kälte übernachten…” Auch in Syrien konnten wir mit der folgenden Winterhilfe schnell helfen:

  • Schutz vor Kälte Fast 7000 Menschen erhielten Matratzen, Decken und winddichte Planen
  • Heizungen 1250 Leute bekamen einen Ofen mit Brennstoff und Teppiche gegen die Kälte

Haben Sie für den Winteralarm gespendet? Dann möchten wir Ihnen danken, auch im Namen der Menschen in Afghanistan, Syrien und im Irak. Gemeinsam mit Ihnen sorgen wir dafür, dass diese Menschen ein warmes Zuhause haben!

Lesen Sie mehr über
ZOA in Afghanistan