Syrien-Update: Was geschieht gerade und was unternimmt ZOA dagegen?

Syrien-Update: Syrien leidet noch immer unter den Folgen des Bürgerkriegs, der seit 2011 im Land tobt. Der Aufstand wurde vom syrischen Regime brutal unterdrückt, und es wird erwartet, dass Bashar al-Assad Präsident bleiben wird. Aber der Krieg ist noch lange nicht vorbei. Millionen von Zivilisten befinden sich in einer Notsituation. Wasser und Nahrung sind knapp, Städte, Dörfer und Häuser sind beschädigt und die Menschen sind traumatisiert. ZOA hat zwei Projekte in diesem vom Krieg gebeutelten Land.

Nahrungsmittelhilfe in Aleppo

Aleppo war während des Bürgerkriegs ein wichtiges Schlachtfeld. Ende 2016 gewann die syrische Armee die Stadt weitgehend zurück. In dieser größten Stadt Syriens hat ZOA ein Ernährungsprojekt. 500 Haushalte (ca. 2500 Personen) erhalten einmal im Monat ein Lebensmittelpaket. Dieses Projekt dauert sechs Monate und begann im Juni letzten Jahres. Schon zuvor wurde dieses Ernährungsprogramm erfolgreich umgesetzt.

Die Lebensmittelpakete enthalten Grundnahrungsmittel und werden mit Anregungen der lokalen Bevölkerung zusammengestellt. Bevor die Pakete verteilt wurden, führte ZOA eine umfangreiche Qualitätskontrolle durch, um sicherzustellen, dass die Pakete den syrischen und humanitären Anforderungen entsprechen und kulturell maßgeschneidert sind.

Ausbildung

Darüber hinaus hat ZOA ein Bildungsprojekt für Kinder in Daraa. Daraa wurde als “Wiege der Revolution” bekannt, nachdem eine Gruppe von Jungen wegen der Verbreitung von regierungsfeindlichen Slogans verhaftet wurde. Dies führte zum Beginn des syrischen Aufstands im Jahr 2011. ZOA restaurierte sechs Schulen in der Stadt, darunter Klassenzimmer und Toiletten. Mehr als 2.500 Kinder erhielten Schulmaterial. Zudem ist die psychosoziale Unterstützung Teil dieses Projekts. Dabei bildet ZOA 50 Lehrer aus, um psychosoziale Unterstützung zu leisten und spezifische Traumata bei Kindern zu identifizieren.

Im Sommer gibt es ein spezielles Programm für Kinder ohne Schulabschluss und Kinder mit einer körperlichen Behinderung oder Lernbehinderung. In diesem Jahr nehmen 400 Kinder an der Sommerschule teil. Im Mittelpunkt der Aktivitäten stehen sowohl Bildung als auch psychosoziale Entwicklung. Dies soll die Kinder widerstandsfähiger machen und sie in die Lage zu versetzen, das neue Schuljahr zu meistern.

Für uns bei ZOA kennt die Nächstenliebe keine Grenzen: Wir helfen Opfern von Naturkatastrophen und bewaffneten Konflikten auf der ganzen Welt. Das fängt bei der Soforthilfe an, aber wir bleiben auch dann noch, bis die Menschen wieder auf eigenen Beinen stehen.

Helfen auch Sie mit?
Ja, ich möchte die Arbeit von ZOA unterstützen!

 

Sie möchten weiterhin über die Arbeit in Syrien informiert sein? Alle Hintergründe zum Syrien-Update finden Sie unter
ZOA in Syrien