ZOA Deutschland veröffentlicht Jahresbericht 2018

Im Jahr 2018 konnten wir mehr als 1 Million Opfer von Katastrophen und Konflikten unterstützen. Zudem war das Jahr besonders durch den Start von ZOA in Deutschland geprägt. Jetzt veröffentlicht ZOA Deutschland den Jahresbericht 2018 auch in deutscher Fassung. Auf Seite 40 finden Sie zudem auch den Finanzbericht von ZOA Deutschland

Das Jahr war geprägt von Kriegen und Naturkatastrophen. Der Konflikt im Jemen stand im Mittelpunkt, und auch die Erdbeben auf Lombok und Sulawesi fanden große Aufmerksamkeit in den Medien. Aber auch in Ländern wie Afghanistan, Südsudan, Myanmar und der DR Kongo stand die Gewalt an der Tagesordnung.

Chris Lukkien, der CEO der internationalen ZOA Stiftung hielt fest: “Auch unter diesen Umständen können wir Zeichen der Hoffnung und des Wiederaufbaus setzen. Es ist mein Wunsch und mein Gebet, dass wir diese Arbeit im Jahr 2019 und in den folgenden Jahren fortsetzen können. Denn jedes Leben zählt!”

Wir sind dankbar, dass wir hier unsere Arbeit fortsetzen und unter diesen schwierigen Umständen an der Seite der Menschen stehen konnten. Der Jahresbericht 2018 gibt einen Überblick über unsere Arbeit in den Ländern der Welt, die von Armut und Krieg geplagt sind.

Für uns bei ZOA kennt die Nächstenliebe keine Grenzen: Wir helfen Opfern von Naturkatastrophen und bewaffneten Konflikten auf der ganzen Welt. Das fängt bei der Soforthilfe an, aber wir bleiben auch dann noch, bis die Menschen wieder auf eigenen Beinen stehen.

Helfen auch Sie mit?
Ja, ich möchte die Arbeit von ZOA unterstützen!

Lesen Sie mehr über
ZOAs Jahresberichte