Fünf Gründe, gemeinsam zu trainieren

Trainieren Sie oft allein? Oder vielleicht trainieren Sie gar nicht erst, weil Sie nicht die Motivation dazu finden? Wir nennen fünf Gründe, warum das Training mit anderen so wertvoll ist und auch Ihnen helfen kann, gemeinsam mehr Sport zu treiben!

1. Gemeinsam neue Motivation finden

Wir alle kennen es, manchmal hat man einfach nicht die Energie, um von der Couch aufzustehen und mit dem Training zu beginnen. Und wer merkt es wirklich, wenn Sie einmal das Fitnesstudio auslassen? Gerade in diesen Momenten ist es hilfreich, jemanden zu haben, der die zusätzliche Motivation gibt, ins Fitnessstudio zu gehen. Die Sportkamerad:innen, denen Sie nicht absagen können und wollen!

„Mögen Sie eine Herausforderung? Mögen Sie es, der oder die Schnellste zu sein?“

2. Gemeinsam ist es geselliger

Gemeinsames Trainieren sorgt für ein Plus an Geselligkeit. Zum Beispiel, wenn Sie gemeinsam einen schönen Spaziergang im Wald unternehmen oder eine anspruchsvolle Mountainbike-Tour machen. Auch wenn Sie ein paar Bahnen zusammen schwimmen und sich bei einem Schluck Wasser nebenbei unterhalten, können Sie neben dem Sport soziale Momente genießen – die gerade während der Zeit des Social Distancing sehr wertvoll sind.

3. Gemeinsam fordern Sie sich mehr heraus

Mögen Sie eine Herausforderung? Möchten Sie es, der oder die Schnellste zu sein? Die meisten Kilometer zurückzulegen? Dann ist das gemeinsame Training bestimmt eine gute Motivation für Sie, das Beste aus sich herauszuholen. Freunde, Verwandte oder Kollegen, die schon ein paar Kilometer Vorsprung haben, motivieren Sie, Ihr Sportoutfit anzuziehen und loszulegen. Wer zusammen trainiert, hat ständig neue Herausforderungen und spornt sich gegenseitig an, mehr Fortschritte zu machen.

„Diese gemeinsamen Erfolge sind tolle Erinnerungen, auf die man zurückblickt und die man gemeinsam genießt!“

4. Gemeinsam können Sie Erfolge teilen

Gemeinsam zu trainieren bedeutet auch, dass Sie gemeinsam Erfolge feiern können. Zum Beispiel, wenn Sie mehr Kilometer zurückgelegt haben als normalerweise, wenn Ihre Durchschnittsgeschwindigkeit steigt oder wenn Sie gemeinsam an einer Sportveranstaltung teilgenommen haben. Diese gemeinsamen Erfolge sind tolle Erinnerungen, auf die Sie zurückblicken und Sie gemeinsam genießen kann!

5. Gemeinsam in der Ferne trainieren

Aufgrund von Corona ist es leider nicht immer möglich, am gleichen Ort zu trainieren. Aber auch wenn Sie nicht am selben Ort sind, können Sie gemeinsam trainieren. Steigen Sie auf Ihren Heimtrainer oder gehen Sie alleine spazieren, während Sie mit Ihrem Sportkameraden telefonieren. Auf diese Weise haben Sie Geselligkeit, aber auf Distanz.

20210101_Race for Refugees_Start
Unsere Spitzengruppe des Race for Refugees fährt oft gemeinsam Rad, um sich gegenseitig zu motivieren.

Wie starten?

Doch wie können Sie damit anfangen, gemeinsam zu trainieren? Wir ermutigen Sie, an einer Veranstaltung teil zu nehmen, wie unserem Race for Refugees. Diese Veranstaltung geht über den gemeinsamen Sport hinaus und sammelt Geld für Flüchtlinge weltweit. Nehmen Sie also als Familie, Freunde oder Kollegen am Race for Refugees teil und teilen Sie Ihre Erfolge. Radfahren, Laufen, Schwimmen, Gehen, Steppen… alles ist möglich! Starten Sie noch heute, wählen Sie Ihre Sportart, die Distanz, laden Sie andere Teammitglieder ein und sammeln Sie gemeinsam Geld für Flüchtlinge weltweit! Eine solche Herausforderung bietet Ihnen nicht nur den Anlass, gemeinsam Sport zu treiben, sondern motiviert Sie zusätzlich, ihre persönliche Leistung zu verbessern.

Weltweit haben Millionen von Menschen durch einen Krieg oder eine Katastrophe alles verloren. Mit dem Race for Refugees rasen wir virtuell um die Welt und sammeln Geld, um ihnen zu helfen. Melden Sie sich jetzt als Team an und setzen Sie sich für Flüchtlinge weltweit ein!

 

Wir fordern auch Sie auf, sich uns anzuschließen!

Schwimmen, Rad fahren, Laufen, Mountainbiken, Wandern, Scooter fahren… alles ist möglich. Wählen Sie Ihre eigene Herausforderung, schließen Sie sich den Sportarten an und lassen Sie sich sponsern. Oder unterstützen Sie diese Aktion mit einer Spende. Immer mehr Menschen melden sich für diese sportliche Herausforderung an und setzen ihre guten Vorsätze in die Tat um. Nehmen auch Sie an unserem Race for Refugees teil?

Exklusive Informationen erhalten Sie in unserem zweimonatigen Newsletter:
Jetzt Newsletter abonnieren

Wir sind da.