Dürre in Afghanistan: ZOA hilft auch weiterhin

Hilfe für weitere 18,770 Menschen

Die Dürre in Afghanistan dauert an. Deshalb haben wir gemeinsam mit drei anderen Organisationen beschlossen, in verschiedenen Regionen Hilfe zu leisten. Die Dürre, die das Land erfasst hat, ist die schlimmste seit acht Jahren. Es wird geschätzt, dass etwa 2,2 Millionen Menschen betroffen sein werden. Um schnell Hilfe bringen zu können, hat das niederländische Außenministerium uns und unseren Partnerorganisationen ein Budget von 1 Million Euro zur Verfügung gestellt.

In Zusammenarbeit mit Cordaid, der Stichting Vluchteling (Flüchtlingsstiftung) und Oxfam Novib leisten wir in verschiedenen Gebieten Afghanistans Hilfe. Diese Organisationen werden helfen, durch die Verteilung von Nahrungsmitteln, Wasser und Bereitstellung sanitärer Einrichtungen Leben zu retten. Das niederländische Außenministerium wird die Finanzierung dazu stellen. Die Dürre bedeutet für die Menschen in Afghanistan eine Katastrophe denn zwei Drittel der Bevölkerung sind auf Landwirtschaft und Viehzucht angewiesen. Dagegen müssen wir etwas tun, meint auch das niederländische Ministerium. Es ist wunderbar zu sehen, dass dieses Nothilfeprojekt weiteren 18.770 Menschen helfen wird.

Pic 4

Lesen Sie mehr über
ZOA in Afghanistan