Die vier akutesten Krisen

Wo Menschen vor Krisen durch Naturgewalten oder bewaffneten Konflikt fliehen, steht ZOA bereit, um zu helfen. Derzeit ist die Situation an vier Brennpunkten der Welt besonders besorgniserregend. ZOA startet daher Nothilfeaktionen, um Menschen in diesen Ländern aus der Gefahr akuter Hungersnot zu retten. Lesen Sie hier, wo:

Jemen

Crisis Jemen

Im Jemen sind hunderttausende Familien in Not geraten. Gründe der Krise sind Unterernährung, Mangel an sauberem Trinkwasser und das Fehlen medizinischer Hilfe. Auch der Bürgerkrieg hält noch immer an. Zusätzlich ist jetzt noch eine Cholera-Epidemie ausgebrochen. Cholera und Unterernährung sind in Kombination besonders für Kinder fatal. Deshalb müssen wir jetzt sofort etwas tun! ZOA hilft mit sauberem Wasser, Cholera-Vorbeugung, Lebensmittelpaketen, Medikamenten und sanitären Einrichtungen.

Südsudan

Zuid-Soedan

Die Gewalt des Bürgerkriegs breitet sich im Südsudan immer weiter aus. Weil die Regenzeit erst spät kam, sind viele Ernten ausgefallen. ZOA hilft mit Lebensmittelpaketen und schult die betroffenen Bauern, damit sie auch unter den extremen Wetterbedingungen ausreichend Getreide für ihre Familien produzieren können.

Syrien

Syrie_crisis

Aleppo leidet unter der nicht endenden Gewalt des syrischen Bürgerkriegs. Familien leben unter schrecklichen Lebensumständen. Es gibt kaum Nahrung in Syrien. ZOA bringt daher sauberes Trinkwasser und Lebensmittelpakete zu den Opfern.

Myanmar

IMG8896 bewerkt

Die Menschen in Thandaunggyi haben aufgrund riesiger Erdrutsche buchstäblich alles verloren. Dadurch ist ihr Agrarland zerstört worden. Sicherlich mehr als fünf Jahr wird der Anbau von neuen Pflanzen dauern. ZOA ist zurzeit die einzige Hilfsorganisation vor Ort. Wir sorgen dafür, dass die Menschen zu essen haben und helfen den mehr als 120 Familien langfristig wieder selbstständig zu werden.

Helfen Sie mit einem Lebensmittelpaket

In allen vier Krisen ist dringend Hilfe erforderlich. Denn die Familien, die schon Furchtbares durch Krieg oder eine Naturkatastrophe erlebt haben, stehen jetzt vor einem neuen Problem: Was sollen Sie ihren Kindern zu essen geben, wenn nichts mehr da ist? Damit unsere Helfer so schnell wie möglich aktiv werden können, möchten wir Sie gerne um Ihre Unterstützung bitten.

 

Mehr zur Arbeit von ZOA erfahren Sie in unserem Selbstverständnis.