ZOA Jahresbericht 2020

Wenn wir auf das Jahr 2020 zurückblicken, sind wir dankbar für die Arbeit, die wir leisten konnten, um nahezu 1,7 Millionen Menschen zu unterstützen, die von gewaltsamen Konflikten und Naturkatastrophen betroffen sind. Die COVID-19-Krise stellte uns vor zusätzliche Herausforderungen: Reisebeschränkungen und Abriegelungen hatten einen starken Einfluss auf unsere Programme und Arbeitsweise. Lesen Sie jetzt in unserem Jahresbericht 2020, durch welche Projekte wir  Menschen weltweit helfen konnten und was Ihre Spende bewirkte. Wir danken Ihnen für Ihren Einsatz und Ihre Unterstützung!

Den vollständigen Bericht können Sie in der folgenden Katalogansicht durchblättern, oder aber am Ende dieser Seite herunterladen.

Unsere Arbeit in 2020 in Ausschnitten:

Soforthilfe in Tigray

Die Medien weltweit fokussierten sich im Jahr 2020 auf ein Thema: Corona. Doch jenseits der Schlagzeilen ging die globale Flüchtlingskrise unverändert weiter. Weltweit wurden über 79.5 Millionen Menschen durch Konflikte, Verfolgung oder Naturkatastrophen vertrieben. Der plötzliche Ausbruch des Bürgerkriegs in der Provinz Tigray erinnert uns an das tragische Schicksal dieser Flüchtlinge. Keiner der Einwohner Tigrays hätte sich wohl vorstellen können, einmal selbst auf der Flucht zu sein. Doch das Leben dieser Menschen wurde von einem Tag auf den anderen zerstört. Sie mussten all ihr Hab und Gut, ihre hart erarbeiteten Lebenswerke und oft auch ihre Familien zurücklassen.

Coronaeinsatz

Natürlich spielte die weltweit anhaltende Pandemie in unserer Arbeit nach wie vor Ort eine große Rolle. In nahezu allen Projekten stellten wir Hygienematerial und Aufklärung zur Verfügung, um die lokale Bevölkerung vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie zu schützen. Trotz der Unsicherheiten, welche die Pandemie auch hierzulande ausrichtete, blieben wir vor Ort, und erzielten in 2020 einige Erfolge für ZOA Deutschland. In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), der Europäischen Kommission und den Schmitz Stiftungen konnten wir Projekte in Afghanistan, Liberia, und dem Südsudan erfolgreich umsetzen.

04 05 Joost Bastmeijer
ZOA half den Vertriebenen in Tigray, Äthiopien.

Weitere Einblicke der Arbeit von ZOA finden Sie in unserem Jahresbericht 2020. Er ist am Ende dieser Seite als PDF zum Download bereitgestellt. Dabei finden Sie auch unseren transparenten Finanz-Report, durch den wir Rechenschaft über die bestmögliche Verwendung Ihrer Spenden ablegen. Nutzen Sie das Angebot und machen Sie sich ein Bild von ZOAs Arbeit und was wir durch Ihre Hilfe erreichen konnten. Wir danken all unseren treuen Spendern für Ihre unermüdliche Unterstützung im Jahr 2020.

Wir sind da.